Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Hier könnt Ihr nicht fertige Arbeiten einstellen um euch Rat zuholen oder einfach nur um den Werdegang zu dokumentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1404
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von Hans » Di 15. Dez 2015, 12:25

Hallo Schnitzfreunde,

inspiriert von unserem Schnitzfreund Dietmar , der ja schon so manchen Engel im Forum gezeigt hat ,habe ich mich auch mal herangemacht , einen Schutzengel zu schnitzen.
Wieder , wie fast immer ist auch er aus einen Stück Brennholz entstanden - siehe Bilder .
Er ist so langsam am Entstehen. Es fehlt noch der zweite Flügel - gesägt ist er schon, muß ihn aber noch verschnitzen - ebenso der Schuh unten am Gewand und eine Fackel soll er in die Hand bekommen - ist auch schon vorgefertigt.
Falls ihr euch wundert, daß ich schon mit der Farbfassung begonnen habe, obwohl alle Schnitzteile noch gar nicht
fertig sind , " das liegt bei mir an der Lust und Laune , was zu machen ". Sicherlich bin ich nicht unbedingt der
Schnitzer , der fachgerecht und im richtigen anatomischen Stil arbeitet ; aber jedem so wie er es sich selbst beigebracht hat - wie in meinem Fall , oder wie er es kann.
Flügel und Arme sind angesetzt - verschiedene Teile habe ich vergoldet und so wie die Farbfassung " patiniert " .
An der Farbe wird auch noch kräftig " gemoggelt auf alt " .
Na , wenn ich irgendwann fertig bin, stelle ich ihn unter " meine Werke " nochmals rein .
War einfach mal ein Versuch !

Grüße , von Hans ( der Schutzengelmacher zu Wiesenthau )

Nachtrag : die Figur ist 33 cm hoch, also genau die Holzscheitlänge , das Holz ? - jedenfalls Weichholz .
Dateianhänge
SV500154.JPG
SV500146 -0.jpg
SV500142 -1.jpg
SV500140-2.jpg
SV500137-4.jpg
Zuletzt geändert von Hans am Di 15. Dez 2015, 15:13, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Der " Engelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von Thomas » Di 15. Dez 2015, 13:33

Hallo Hans,

bei dem Titel deines Beitrags wurde ich doch echt stutzig......

Engelmacher= Handfeuerwaffe oder eine Person die illegale Schwangerschaftsabbrüche durchführt......

Aber so schlimm ist es ja dann doch nicht :D :D :D :D

Der Engel ist toll geworden und die Bemalung wie immer perfekt!
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1404
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von Hans » Di 15. Dez 2015, 15:36

Hallo Thomas ,

Na , da habe ich die Überschrift aber ganz schnell umgeändert , MAN(N) lernt nie aus !

So klingt der Name dann schon weihnachtlicher und passend zum Engel und zu mir .

Gruß , Hans aus Franken
Benutzeravatar
Thomas
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 520
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:36

Re: Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von Thomas » Di 15. Dez 2015, 16:44

Hallo Hans,

der Begriff des Engelmachers kam nicht nur in Western vor. Es gibt auch mehrere Filme in denen der Begriff, in seiner anderen Bedeutung auftaucht. Jetzt ist es besser und nicht mehr zweideutig. :D
Viele Grüße,
Thomas

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 866
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von hoerbi » Di 15. Dez 2015, 17:20

Hallo Hans,

der Engel sieht doch recht niedlich aus, auch wenn er aus Brennholz gemacht, nicht ganz fertig und die Proportionen nicht so passen.
Aus meiner Sicht ein schönes Stück.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Volker
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 534
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:39

Re: Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von Volker » Di 15. Dez 2015, 18:55

Hallo Hans,
Dein Engel ist, wie immer bei Dir, wunderbar geworden. Ich bewundere Deine Werke gerade deshalb so sehr, weil Du Deine Vorstellung des Objektes schnitzerisch ohne perfektionismus realisierst. Deine Bemalungen und Vergoldungen sind dafür immer Spitzenklasse.
Viele Grüße von Volker
Benutzeravatar
Hans
Forenprofi
Beiträge: 1404
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:35

Re: Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von Hans » Di 15. Dez 2015, 21:00

Hallo zusammen ,

@ - Thomas - den ersten Ausdruck in der Überschrift kannte ich in dieser Form nicht , deswegen auch die schnelle
Änderung nach deiner Info .

@ - allgemein - das Holzscheit habe ich grob gerundet auf der Drechselbank . Eine Vorlage hatte ich keine , der kpl.
Engel ist rein aus der Fantasie entstanden und wurde von mir mit nur 3 kleinen Steckklingen mit dem
elektrischen Schnitzmesser gefertigt , " freiweg " - ohne besondere Vorarbeiten - direkt in der Hand .

Sobald ich wieder mehr Luft für solche Arbeiten habe , mache ich ihn fertig und werde das Brennholzwerk
euch dann nochmals zeigen.
Die farbliche Fassung, naja - da sind ein paar außergewöhnliche Materialien dabei - muß man aber auch so
nicht machen. Die Patinierung auf dem Gold ist " nach der Schellacklasur " - angemachter Teer , mit Terpentin
und Sikkativ ( Trockenstoff ) - es läßt sich locker verteilen und noch eine Zeit lang gut entfernen.
Ob es gerade gesund ist ? - wahrscheinlich nicht unbedingt . Zuviel Fleisch , hört man inzwischen, soll ja auch
sehr ungesund sein - was macht man da noch richtig ?

Es grüßt euch , Hans aus Franken
Benutzeravatar
hoerbi
Fortgeschrittene(r)
Beiträge: 866
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von hoerbi » Mi 16. Dez 2015, 01:37

Hallo Hans,
man kann nun nicht allem Glauben schenken was man heute so in den Medien hört. Es gibt viele Dinge, die heute gut sind und am nächsten Tag laut der Medien den Standart nicht erfülllen. Ich gebe da persönlich nichts darauf.
Wichtig ist doch, das was man zum Erscheinungsbild seiner Arbeit beitragen kann, es auch macht und nicht auf so genannte Weltverbesserer eingeht.
Ich könnte an dierer Stelle eine ganze Reihe von "gefährlichen" Produkten aufzählen, doch wem bringt das was, doch nur den Leuten die heute das sagen "es ist gut und morgen das ist schlecht".
Jeder sollte daher nach eigenem ermessen entscheiden, was für ihn gut und was schlecht ist.
Mit besten Grüßen aus Thüringen
Herbert


http://www.schnitzen-hr.de
Benutzeravatar
Dietmar
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 465
Registriert: Di 30. Jun 2015, 15:15

Re: Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von Dietmar » Mi 16. Dez 2015, 17:21

Hallo Hans,
toller Engel, kann mich den Aussagen der anderen anschließen, ein gelungener Engel frei nach deinen Vorstellungen einfach klasse. Ich freue mich immer wieder, wie du aus Brennholz so schöne Sachen machen kannst. Einige meiner Abstrakten Engel habe ich auch ohne Vorbild geschnitzt/gesägt, wenn es aber ans bemalen geht brauche ich dann schon eine Vorlage. Freue mich schon auf den fertigen Engel.
Viele Grüße Dietmar aus Sonnendorf vom Sonnenhof
Benutzeravatar
Ulrich
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 410
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Der " Schutzengelmacher zu Wiesenthau "

Beitrag von Ulrich » Do 17. Dez 2015, 11:02

Hallo Hans,
auch ich finde den Engel bis her sehr gelungen. Der Faltenwurf gut angedeutet, und wirkt doch perfekt. Die Haare hast du auch auch sehr gut umgesetzt. Gesamteindruck ,es wird in sehr gelungenes Werk. Mit den Farben , da hast du ja den richtigen "Dreh" raus. Da kann ich noch was lernen.
Ulli
Antworten