Neuer Versuch mit Ofenholz

Hier könnt ihr eure Werke zeigen
Antworten
Mikero
Ranglose(r)
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Sep 2023, 10:06

Neuer Versuch mit Ofenholz

Beitrag von Mikero » So 26. Nov 2023, 10:37

​Ich habe es doch noch mal mit meinem Ofenholz versucht. Eigentlich sollte man im Prinzip jedes Holz bearbeiten können, wenngleich manches einfacher und anderes schwieriger ist.

Und so konnte ich wieder ein paar Erfahrungen machen und etwas üben. Nach mehreren verkorksten Versuchen und einem beim Schleifen ruinierten Geißfuß kam Folgendes heraus. (Leider beim Beizen etwas über die Kanten gemalt.):
Dateianhänge
20231123_120816_n.jpg
Benutzeravatar
Hans
Ambitionierte(r) Anfänger(in)
Beiträge: 419
Registriert: So 14. Jul 2019, 08:52

Re: Neuer Versuch mit Ofenholz

Beitrag von Hans » Mo 27. Nov 2023, 08:08

Hallo Alex ,

Für solche Übungsarbeiten ist einfaches Holz doch gerade richtig , man(n) muß nicht überall nur viel Geld dafür ausgeben . Das Überbeizen kannst du ja mit Schleifpapier etwas begradigen .
Mach weiter so und arbeite dich langsam heran an das schöne Hobby , da müßtest du schon ein seltenes Naturtalent sein , wenn alles vom Anfang an passen würde.
( Für mich war Holz - Brennmaterial , ich bin Elektrotechniker , hatte wenig damit zu tun , nur durch das Zusehen bei meinem Bruder ,er war Restaurator und Kirchenmaler , habe ich Interesse bekommen und dabei gelernt )

Gruß Hans
Ulrich
Forenprofi
Beiträge: 1158
Registriert: Do 9. Jul 2015, 23:06

Re: Neuer Versuch mit Ofenholz

Beitrag von Ulrich » Mo 27. Nov 2023, 14:39

Hallo Alex, die Katze sieht doch gelungen aus. Auch bei solchen Dingen lernt man dazu.
Gruß Ulli
Mikero
Ranglose(r)
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Sep 2023, 10:06

Re: Neuer Versuch mit Ofenholz

Beitrag von Mikero » Mo 4. Dez 2023, 11:36

Danke, werde weiter üben. ;)
Benutzeravatar
hoerbi
Forenprofi
Beiträge: 1299
Registriert: So 21. Jun 2015, 18:41
Kontaktdaten:

Re: Neuer Versuch mit Ofenholz

Beitrag von hoerbi » Mo 4. Dez 2023, 17:47

Hallo Mikero,
Vom Schnitzen her ist dier die Katze schon recht gut gelungen. Eine Empfehlung zur farblichen Gestaltung.
Gehe stark davon aus das du hier eine Wachsbeize verwendet hast.
Es geht aber einfacher, in dem du deine fertig geschnitzte Arbeit mit Hasenhautleim versiehst, damit sparst du die eine Vielzahl von teuren Wachsbeizen und kannst deine Arbeit mit Wasserfarbe oder Acrylfarbe versehen, ohne das Farbverläufe entstehen. Abschließend die Arbeit wachsen und polieren. So kannst du dich viele Jahre daran erfreuen.
Eine entsprechende Anleitung für die Verwendung von Hasenhautleim findest du hier im Forum.
Mit besten Grüßen aus dem Gebirge
Herbert
(Co Admin)
Antworten